Mit der N°28 durch Lissabon

Praktisch schon ein Muss bei einer Reise nach Lissabon ist eine Fahrt in der historischen Straßenbahn N°28. Sie durchquert die Stadt von Ost nach West und fährt dabei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten vorbei – sie selbst ist wahrscheinlich die Berühmteste.

Wir sind bei der ersten Haltestelle „Martim Moniz“ eingestiegen und haben schon dort keinen Sitzplatz mehr bekommen. Außen hatte sie ihre typisch gelbe Farbe, innen war alles aus dunklem Holz. Die Fahrt selbst war so wie sie überall beschrieben wird: sehr holprig. Stehen bleiben wegen zugeparkten Schienen mussten wir kein einziges Mal. Neben den Highlights der Stadt, sieht man auch die einfacheren Straßen, in die man sonst vermutlich nie gekommen wäre. Ein schöner Einblick in das wirkliche Leben Lissabons.

1 Comment

Kommentar verfassen