Ich heiße Iris. Ich bin ein Großstadthippy, tanze mit Blumen in den Haaren zu Techno und trage Birkenstock zu Designerkleidern. Ich finde Lachen viel schöner als jedes Make-up. Ich liebe das Reisen und fast genauso sehr liebe ich das Fotografieren.

Seit ich denken kann träume ich von meiner eigenen Weltreise, einmal alles gesehen zu haben und an den schönsten Orten dieser Welt gewesen zu sein. Ich träume von Abenteuern, spannenden Begegnungen, diesen Glücksmomenten und dem Gefühl von Freiheit.

Bei meiner ersten Reise war ich ein halbes Jahr alt – meine Eltern haben mich mit nach Paris genommen. Heute mit 21 Jahren bin ich im Grand Canyon gewandert, durfte ein Flugzeug selber fliegen, hab in Südafrika bei einer Safari die Big 5 gesehen, lag an den schönsten Stränden dieser Welt, bin mit dem Kanu durch Schluchten gepaddelt, hab im TukTuk Angkor erkundet, war auf dem Eiffelturm, bin im Toten Meer geschwommen und hab im Indischen Ozean surfen gelernt. Heute bin ich verrückt nach dem Reisen, nach meinem nächsten Abenteuer und nach diesem High, dem Freiheitsgefühl, das ich auf Reisen habe.

Europa habe ich erst mit meinen Eltern, dann mit Sprachreisen und Freundinnen und inzwischen vor allem alleine erkundet. Mit der Schule bin ich in die USA und die Türkei geflogen und für meine erste Reise alleine bin ich mit dem Rucksack Richtung Israel losgezogen. Dabei habe ich nur selten einen Plan – so chaotisch wie ich bin und mit meinem katastrophalen Zeitmanagement würde das eh nicht funktionieren. Stattdessen reise ich spontan, auf keinen Fall zu schnell, eher sehr entspannt. Ich mag Sehenswürdigkeiten genauso gerne wie ich kleine versteckte Restaurants und Geheimtipps entdecke. Ich steh mehr auf Wüste als auf satte grüne Landschaften und mehr auf Sandstrand als auf Berge.

Stück für Stück reise ich so um die Welt und jedes Stück ist Teil meiner ganz eigenen Weltreise, Teil meines Traums, den ich eigentlich schon längst lebe.

Das wichtigste für mich ist dabei die Atmosphäre eines Ortes. Die Fragen, wie ein Ort mich fühlen lässt und wie er auf mich wirkt. Und genau das versuche ich für euch auf FREIHEITSGEFÜHLE in Worte zu fassen.

Starte deine Reise um die Welt: